OurPuppet

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „OurPuppet“ zielt auf die Entwicklung einer sensorbasierten Puppe, die emotionale und gesundheitliche Zustände des Pflegebedürftigen erfasst. So können Notfälle erkannt oder Aktivitäten wie zum Beispiel Trinken angeregt werden. In Stress- oder Krisensituationen soll die Puppe beruhigend auf die zu Pflegenden wirken und den Angehörigen Hilfestellung leisten. Das Gesamtsystem wird aus einer mobilen Einheit (Puppe, Sensorik, Aktorik) und einer festinstallierten Umgebungshardware (Smart-Home-Gateway) bestehen. Damit die Puppe trotz ihrer umfangreichen Funktionalitäten möglichst wenig Energie verbraucht, werden rechenintensive Aufgaben (Klassifizierungen, Emotionserkennung) vom Gateway übernommen. Die Laufzeit des Projekts beträgt drei Jahre (bis April 2019).

Das FTK wird im Projekt "OurPuppet" die Erforschung, Analyse und Prüfung eines technischen Datenschutzkonzepts projektbegleitend inne haben und eine Projektplattform zur öffentlichen und internen Kommunikation entwickeln und betreuen.

Alle Partner im BMBF-Projekt "OurPuppet":

  • Anasoft Technology AG, Bochum
  • Dt. Rotes Kreuz, Kreisverband Bochum e. V.
  • Matthies Spielprodukte GmbH & Co. KG, Hamburg
  • Hochschule Niederrhein, Krefeld
  • Hochschule Rhein-Waal, Kleve
  • FTK - Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e. V., Dortmund
  • Technische Universität Berlin
  • Forschungsgesellschaft für Gerontologie e. V., Dortmund

zur Projektwebseite "OurPuppet"